Den Teich auf den Winter richtig vorbereiten. Teil 3 Pflanzen und Algen entfernen und rückschneiden

Den Teich auf den Winter richtig vorbereiten. Teil 3 Pflanzen und Algen entfernen und rückschneiden

1. Ratgeber Wintervorbereitung am Teich

1. 3. Pflanzen und Algen im Winter

Durch die kälteren Temperaturen ziehen sich nicht nur unsere geliebten Koi immer mehr zurück sondern auch alle Pflanzen unterliegen dem jählichen Jahreskreislauf und stellen das Wachstum in der Regel ein. Aus diesem Grund sind auch hier gewisse Vorkehrungen erforderlich.

Weiterlesen

Den Teich auf den Winter richtig vorbereiten. Unser Mehrteiliger Ratgeber hilft Ihnen dabei damit Ihre Koifische gut über den Winter kommen!

Den Teich auf den Winter richtig vorbereiten. Unser Mehrteiliger Ratgeber hilft Ihnen dabei damit Ihre Koifische gut über den Winter kommen!

1. Ratgeber Wintervorbereitung am Teich

1. 1. Wasserwerte im Koiteich optimieren!

Nur wenn die Wasserwerte optimal sind, können Sie beruhigt sein, dass Ihr Teich und Ihre Koi den Winter optimal überstehen. Da es im Winter in der Regel sehr stark und viel regnet und schneit, der Teich und insbesondere die Wasserwerte jedoch nicht unter ständiger Kontrolle wie z.B. im Sommer stehen ist eine optimale Ausgangsbasis im Herbst unerlässlich. Eine schlechte Wasserqualität kann fatale Folgen für Teich und deren Bewohner haben. Es können Krankheiten ausbrechen, das Wasser kippen oder gar der pH-Wert abstürzen. Eine regelmäßige Kontrolle ist daher unerlässlich.

Weiterlesen

Oase TV, der neue TV Kanal von Oase rund um das Thema Teich, erfahren sie mehr über Neuheiten zu Oase Livingwater

OASE bietet in seiner neuen Sendung zahlreiche Informationen, Tipps und Anregungen rund um das Thema „Wasser im Garten“ und liefert damit das erste professionell produzierte Web-TV-Magazin, das sich ganz gezielt an Gartenteichliebhaber richtet. 1. Sendung – Januar 2012.

Gyrodactylus Hautwurm bei Koikarpfen erkennen

 

 

Das Video zeigt den Gyrodactylus Hautwurm unter dem Mikroskop bei 400x Vergrößerung aufgenommen. Sehr schön erklennbar ist dabei bereits das Jungtier welches im Körper des Wurms heranwächst. Gyrodactylus ist lebendgebärend. Durch einen Schleimhautabstrich beim Koi lässt sich dieser unter dem Mikroskop sehr schön erkennen und unterscheiden. An toten fischen ist ein Nachweis von Gyrodactylus kaum noch erkennbar, da sie den Fisch sehr schnell verlassen und einen neuen Wirt suchen.
Weiterlesen